Thomas Hug

Neue Lösungen in neuen Zeiten – einen Schritt weiterdenken hilft, Herausforderungen als Chancen anzupacken

In der Gemeinde Greifensee aufgewachsen, wurde ich bei uns am Familientisch politisiert. Doch obwohl viel diskutiert wurde, waren meine Eltern und Geschwister eher künstlerisch engagiert. So zog es auch mich nach Zürich an ein musisches Gymnasium. Ich genoss den kreativen Freiraum, den ein Gymi in der Stadt mir verlieh. Diese Möglichkeit, die eigene Kreativität auszuleben, gilt es über alle Generationen zu stärken. Denn Kreativität bringt uns weiter.

 

Trotz musischem Flair fühlte ich mich nach dem Studium zu einem naturwissenschaftlichen Studium hingezogen. So kam ich zu meinem Master an der ETH in Raum- und Verkehrsplanung. Auch heute sind Mobilität und Stadtentwicklung für mich noch Herzensangelegenheiten.

 

Ich bin in einem Umfeld aufgewachsen, wo die grundlegende Meinung vertreten wurde, dass man die Dinge selbst in die Hand nehmen soll, wenn sie einem nicht passen. Ich bin sehr zufrieden, in der Stadt Zürich leben zu können. Doch trotzdem sehe ich Potentiale, wo wir besser werden können: Wie komme ich mit dem Velo sicher von A nach B? Wie richten wir unsere Stadt auf den Klimawandel aus und beugen diesem vor?

 

Deshalb bin ich 2018 zu den Grünliberalen gestossen. Grünliberal steht für mich nicht nur für eine politische Partei, sondern auch für die Philosophie, dass jede Herausforderung auch eine Chance ist, die es nur aufzudecken gilt.

Persönlich

AusbildungMSc ETH Raumentwicklung und Infrastrukturplanung, BSc ETH Geomatik und Planung
BerufVerkehrsplaner
Geburtstag27. April 1991
WohnortStadt Zürich, Kreis 4

Politische Ämter

Parteiämter

Seit 2019 Vorstandsmitglied glp Stadt Zürich
Seit 2019 Vorstandsmitglied jglp ZH