Stadtratswahlen 2018
Beat Oberholzer berichtet

Aus dem Gemeinderat

Hier geht's zur GLP des Kantons Zürich
Hier geht's zur Schweizer GLP
Beitreten

Jetzt Mitglied werden


GemeinderätInnen

Fraktionspräsidium

 
Isabel Garcia

Isabel Garcia

Fraktionspräsidentin Gemeinderat Stadt Zürich
Präsidentin Spezialkommission Präsidialdepartement / Schul- und Sportdepartement
Vorstandsmitglied der glp Stadt Zürich
Vorstandsmitglied der glp Kreis 3&9

Persönlich

Diplom-Politologin FU Berlin
Weiterbildungen in Social Media, Kommunikation und General Management
Kommunikationsverantwortliche in der kantonalen Verwaltung
Geboren am 15.06.1963 in Madrid, Spanien

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Nachhaltigkeit, Chancengerechtigkeit, Respekt und Offenheit für Neues – darauf lege ich auch im „zivilen" Leben grossen Wert.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Die konsequente Orientierung am Konzept der Nachhaltigkeit, die Verbindung von Ökologie und Liberalismus.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Für starke Unternehmen, eine intakte Umwelt, Partizipation von Kindern, Jugendlichen & MigrantInnen, gleiche Bildungschancen für alle Kinder und Jugendlichen sowie möglichst viele persönliche Freiheiten.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Mit der Familie Zeit verbringen oder gemeinsam etwas unternehmen, mein Job im Kommunikationsbereich, mein politisches und gesellschaftliches Engagement, einfach ab und zu nichts tun ... etwa in dieser Reihenfolge.

Das bedeutet für mich «daheim»

Mein Sohn und mein Mann – mit ihnen zusammen bin ich überall auf der Welt zu Hause!

Das ist mein Lieblings-Zitat

Words are no substitute for performance (Lee Kuan Yew)

Das möchte ich noch sagen

Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft. Wir müssen ihnen gut Sorge tragen und sicher stellen, dass sie eine gute Ausbildung bekommen, damit sie als Erwachsene ihr Leben selbständig und frei gestalten können.

Persönliche Webseite Facebook Twitter

Fraktionsvizepräsidium

 
Guido Hüni

Guido Hüni

Gemeinderat (Fraktionsvizepräsident)
Vorstandsmitglied glp Kreis 4&5

Persönlich

Dipl. Umweltnaturwissenschaftler ETH
Geboren am 27. Januar 1973

Mitglied der GLP seit 2009
Kreisvorstand
 

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Politik soll lösungsorientiert und bürgernah sein. Ich finde das Schweizer Milizsystem daher optimal denn es stellt sicher, dass man die Bodenhaftung nicht verliert und sich eher aufs Wesentliche konzentriert

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Die Grünliberalen sind eine junge, unverbrauchte Partei. Ich bin immer wieder erstaunt mit wie viel Energie und Elan mein Umfeld Themen professionell diskutieren und gangbare Lösungen umzusetzen versuchen. In einer Mittepartei, die Ökologie und Ökonomie nicht gegeneinander ausspielt, sondern an einen gemeinsamen Erfolg dieser Faktoren glaubt, fühle ich mich sehr wohl.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Als Vater von drei Kindern fühle ich mich verpflichtet meine Bedürfnisse nicht auf Kosten der Bedürfnisse zukünftiger Generationen zu befriedigen und setze mich daher für eine nachhaltige Lebensweise ein.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Für meine faszinierende Arbeit als Projektleiter für Kraftwerke im Bereich der erneuerbaren Energien, die Politik und der Sport. Der schönste Zeitvertreib ist jedoch mit meiner Familie und meinen Freunden.

Das bedeutet für mich «daheim»

Da wo meine Familie und Freunde sind.

Das ist mein Lieblings-Zitat

Fürchte dich nicht vor langsamen Veränderungen, fürchte dich nur vor dem Stillstand.

Ann-Catherine Nabholz

Ann-Catherine Nabholz

Gemeinderätin (Fraktionsvizepräsidentin)
Vorstandsmitglied der glp Stadt Zürich
Vorstandsmitglied der glp Kreis 7&8

Persönlich

Geboren am 18. April 1968 in Basel

Dr.phil.I, Literaturwissenschaftlerin

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Die konstruktive Beteiligung am Gemeinwohl.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Die kritische Hinterfragung dogmatischer Denkansätze. Die Loslösung von erstarrten Ideologien zwischen links und rechts.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Ich engagiere mich für die Einsicht, dass Machtansprüche von Menschen über Menschen, Tiere und Natur moralisch bedenklich sind.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Lesen, Schreiben, Vermitteln.

Das bedeutet für mich «daheim»

Dort, wo man mich meine Individualität leben lässt.

Das ist mein Lieblings-Zitat

"It is better to fail in originality, than to succeed in imitation."
Herman Melville

Kommissionsarbeit im Gemeinderat

Mitglied der SK HBD/SE (Hochbaudepartement / Stadtentwicklung)
Mitglied der BeKo RP/BZO

Smartspider

Smartspider

Fraktionsmitglieder

 
Markus Baumann

Markus Baumann

Gemeinderat Stadt Zürich
Nationaler Ersatzdelegierter
Leiter der städtischen AG Soziales
Vorstandsmitglied der glp Stadt Zürich
Vorstandsmitglied der glp Kreis 3&9

Persönlich

Selbständiger Betriebswirtschafter für KMU
Geboren am 19.09.1973 im Zürcher Oberland

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Wenn man von etwas überzeugt ist, eine klare Meinung auch gegen eine populäre Mehrheit vertreten und dafür gerade stehen.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Eine tolerante Politik, die Raum für unsere vielseitige Gesellschaft, mit einem sicheren Lebensunterhalt und lebenswerten Umgebung als Ziel hat.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Für eine Freie und liberale Gesellschaft, die ihre Grenzen kennt und diese auch respektiert.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Für meine Öffentlichkeitsarbeit in der Schule und am Arbeitsplatz.

Das bedeutet für mich «daheim»

Zusammen mit meinem Lebenspartner gemütlich zu Hause ein Glas Wein trinken, klassische Musik hören und über gesellschaftliche Themen philosophieren.

Das ist mein Lieblings-Zitat

Um zu sehen, muss Du die Augen offen halten. Um zu erkennen, musst Du sie schliessen und denken.

Das möchte ich noch sagen

In der Regel wird zuviel gesagt, darum denke über das Gesagte nach und handle lieber.

Corina Gredig

Corina Gredig

Gemeinderat Stadt Zürich

Persönlich

Mitgründerin und Leiterin Politlabor glp Lab (www.politlabor.ch)

Guy Krayenbühl

Guy Krayenbühl

Präsident der glp Zürich Kreis 1&2
Gemeinderat der Stadt Zürich seit 2015

Persönlich

Staatsanwalt
geboren am 29. Januar 1968 in Zürich

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Dank Politik kann ich engagiert und verantwortungsvoll die Gegenwart und Zukunft mitgestalten.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Eine junge Partei, welche liberale Werte nachhaltig und zukunftsorientiert vertritt.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Für die Freiheit des Einzelnen. Für den respektvollen Umgang mit unserer Natur und Umwelt. Für ein selbstverantwortliches, generationengerechtes, innovatives, faires und pragmatisches Handeln und Denken.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Für Arbeit und Regeneration.

Das bedeutet für mich «daheim»

Zürich, die Stadt wo ich aufwuchs. Bei meinen Freunden und der Familie.

Das ist mein Lieblings-Zitat

Il faut cultiver notre jardin. (Voltaire/Candide)

Das möchte ich noch sagen

Macht mit und wählt glp!

Smartspider

Smartspider
Maleica Landolt

Maleica Landolt

Mitglied Geschäftsleitung Kanton Zürich
Vorstandsmitglied Kanton Zürich
Co-Präsidentin glp Stadt Zürich
Gemeinderätin Geschäftsprüfungskomission

Persönlich

Pflegefachfrau HF in der Spitex mit Schwerpunkt Bildung/Qualität 
Geboren am 05.06.1967 in Zürich

Smartvote Profil

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Politik muss mit der Bevölkerung zusammen stattfinden. Nur so ist gewährleistet dass die Anliegen und Bedürfnisse wahrgenommen werden und diese in der Politik gezielt eingebracht werden können.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Die glp setzt sich für die Natur und Umwelt ein ohne die Wirtschaft und Finanzen ausser Acht zu lassen. Nur Zusammen ist ein langfristiger nachhaltiger Massnahmenkatalog erfolgreich umsetzbar.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Ich mache keinen Hehl aus meiner Gesinnung und Lebensphilosophie, die ich auch im ganz gewöhnlichen Alltag zu leben versuche. Ich bin ehrlich und aufrecht auch mir selber treu ,nach dem Motto: „Ich möchte jeden Tag in meinen Spiegel schauen können“

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Politik und Beruf und meine zwei Katzen

Das bedeutet für mich «daheim»

In gemütlicher Atmosphäre mit liebgewonnenen Mitmenschen so sein können wie ich bin.

Das ist mein Lieblings-Zitat

Die meisten Menschen versäumen die günstige Gelegenheit, weil sie im Overall daherkommt und nach Arbeit aussieht.(T.A. Edison)

Das möchte ich noch sagen

Lebensweisheit besteht darin im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen!

Markus Merki

Markus Merki

Gemeinderat Kreis 11
Spezialkommission Präsidialdepartement, Schul- und Sportdepartement
VS glp 11&12

Persönlich

Bau- und Wirtschaftsingenieur FH
Geboren am 04.10.1977 in Zürich
Vorstand glp 11&12, seit Januar 2008

Smartvote Profil

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Die Politik muss Verantwortung wahrnehmen, realitätsverbunden, glaubwürdig und in demokratische Prozesse eingebunden sein.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Ökologisches Gedankengut und ökonomische Grundsätze verbinden und so ein Ausbruch aus dem festgefahrenen Links-Rechts-Lager finden.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Für eine positive Entwicklung unserer Umwelt, Erhaltung unserer Lebenswerte, die Chance für persönliches Weiterkommen, für Ästhetik und Toleranz.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Nebst meiner beruflichen Tätigkeit als Bauführer verbringe ich die meiste Zeit beim ausüben meiner Hobbies: Handwerk, Politik und Sport

Das bedeutet für mich «daheim»

Aufgehoben und geborgen sein, Rückzugs- und Erholungsmöglichkeit, Bekanntes und Vertrautes

Das ist mein Lieblings-Zitat

„Man soll nicht das gescheitere tun, sondern das bessere.“ Max Frisch

Das möchte ich noch sagen

Eine Intakte Umwelt & gesunde Finanzen - die unabdingbaren Voraussetzungen für die Zukunft unserer Kinder

Pirmin Meyer

Pirmin Meyer

Gemeinderat Stadt Zürich, Kreis 3
Nationaler Delegierter
Vorstand Kreispartei 3&9

Persönlich

lic. iur. Rechtsanwalt
geboren am 19.11.1976 in Sursee LU

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Politik ist für die Menschen da. Weshalb es nie ausschliesslich um die privaten Interessen einzelner Politiker gehen sollte, sondern um das Wohl der Gesellschaft als Ganzes. Was die Leute beschäftigt, muss in der Politik diskutiert werden. Dabei erwarte ich einen offenen und fairen Umgang über alle Parteigrenzen hinweg sowie den Willen zur sachlichen und gezielten Lösungsfindung aller Beteiligter.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Als einzige Partei in der Schweiz verbinden die Grünliberalen den Umweltgedanken mit liberalen Werten. Damit kann ich mich sehr gut identifizieren. Wir brauchen faire Rahmendbedingungen und eine intakte Umwelt, um auch den nachfolgenden Generationen ein gutes Leben zu ermöglichen.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Mir ist es wichtig, dass möglichst viele Betroffene möglichst früh in Entscheidungsfindungsprozesse eingebunden werden, sei es am Arbeitsplatz oder in der Politik. Deshalb freue ich mich so sehr über die von den Grünliberalen im Gemeinderat eingereichte Jugendinitiative, die den 12-18 Jährigen die politischen Abläufe in der Stadt Zürich lebensnah vermitteln soll. Darüber hinaus liegt mir eine neue Art von Geschlechterpolitik am Herzen. Es darf nicht darum gehen, die von den Partnern gewählten Zusammenlebensformen gegeneinander auszuspielen, sondern der Fokus ist darauf zu richten, dass alle Modelle ohne Nachteile für die einzelne Person und für die Gesellschaft gelebt werden können. Ich arbeite Teilzeit und ich bin überzeugt davon, dass es jedem Mann völlig neue Perspektiven eröffnet, wenn er sich vermehrt im Bereich der Kinderbetreuung engagiert.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Ich bin ausgesprochen neugierig und wissensdurstig, weshalb ich sehr viel lese. Egal ob Sach- und Fachliteratur, Romane oder in letzter Zeit auch vermehrt soziale Medien, wie Twitter und Blogs.

Das bedeutet für mich «daheim»

Im Kreis 3 fühle ich mich daheim. Ich schätze die Vielfalt in meinem Quartier. Hier gibt es alles, was ich zum Leben brauche in Gehdistanz: Einkaufsmöglichkeiten, Kinderspielplätze, Natur, Kultur, zahlreiche Restaurants und öffentliche Plätze, wo Leute zusammenkommen, neue Formen der Zusammenarbeit und des Austauschs, wie das „Colab“ an der Zentralstrasse.

Das ist mein Lieblings-Zitat

„Zwischen Blauäugigkeit und Barbarei ist die Politik“ – André Comte-Sponville (in seinem Buch: Glück ist das Ziel, Philosophie der Weg)

Das möchte ich noch sagen

Ich versuche im Alltag möglichst viele Leute für die Politik zu begeistern. Dabei treffe ich immer wieder auf engagierte und interessante Menschen. Zusammen können wir viel mehr erreichen, als wir denken. Agieren, kritisch hinterfragen und dabei nie resignieren, das ist mein persönliches Motto.

Shaibal Roy

Shaibal Roy

Gemeinderat
Co-Präsident der glp Kreis 4&5

Persönlich

Sales Manager, BBA
Geboren am 24. März 1977 in Zürich

Mitglied der Grünliberalen Partei seit 2011
Vorstandsmitglied der glp Kreis 4&5 seit 2012
Co-Präsident der glp Kreis 4&5 seit 2014

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Ich schätze einen offenen und ehrlichen Ansatz um lösungsorientiert die Zukunft für inskünftige Generationen zu bestimmen. Das Schweizer Politsystem ermöglicht jedem Bürger hierfür seinen Beitrag zu leisten und ich wünsche mir eine ermutigende Politik, welche unabhängig von eigenen Interessen langfristig und konsensorientiert ist.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Die Grünliberalen vereinen schon in der Namensgebung wichtige Grundpfeiler meiner politischen Einstellung. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Grünliberalen in der politischen Landschaft der Schweiz eine zunehmend wichtige Rolle als konsensbildende Partei übernehmen werden. Da es sich auch noch um eine junge Partei handelt, ist es besonders interessant bei der Profilbildung dabei zu sein, welche sich an langfristigen Werten orientiert.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Ich versuche im täglichen Leben bewusst möglichst einen ökologischen Weg zu gehen und andere ebenfalls davon zu überzeugen. Luxus bedeutet für mich eben genau auch Zeit und Geld für eine nachhaltige Zukunft investieren zu können

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Das Tageslicht geniesse ich im 'Stollen' bei meiner Arbeit, wobei mir das kollegiale Umfeld und der Spass am Job einiges zurückgibt. In meiner Freizeit widme ich mich dem Sport in aktiver und passiver Form und am allerliebsten verbringe ich Zeit in geselliger Form mit der Familie oder Freunden.

Das bedeutet für mich «daheim»

Da wo ich mich wohl und heimelig fühle, dies gelingt schon mit wenigen Zutaten, ist jedoch hauptsächlich gespiesen durch meine Familie und Freunde.

Das ist mein Lieblings-Zitat

Am reichsten sind die Menschen, die auf das meiste verzichten können. (Rabindranath Tagore)

Ronny Siev

Ronny Siev

Gemeinderat Stadt Zürich, Kreis 10
Vorstandsmitglied der glp Kreis 6&10

Persönlich

Senior Project Manager, ZHAW School of Management and Law
Geboren 1974 in Zürich
Politikwissenschaftler (lic.phil. Universität Zürich)
Vater einer Tochter (geboren 2007)

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Lösungen finden, um den Menschen die Möglichkeit zu geben, sich und ihre Umgebung stetig weiterzuentwickeln.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Gesunder Menschenverstand statt Dogma. Unabhängig statt verfilzt. Weltoffen statt engstirnig.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Als Mitglied der Fakultät der ZHAW School of Management and Law doziere ich mit Leidenschaft. Zudem bin ich engagiert, Schweizer Cleantech-Firmen zu internationalisieren.

Das bedeutet für mich «daheim»

Wenn ich in der Stadt bin.

Das ist mein Lieblings-Zitat

"Be the change you want to see in the world." (Mahatma Gandhi)

Sven Sobernheim

Sven Sobernheim

Nationaler Ersatzdelegierter
SK Sicherheitsdepartement / Verkehr
Mitglied kantonale Arbeitsgruppe Raumplanung & Verkehr
Mitglied städtische Arbeitsgruppe Verkehr & Umwelt
Regionale Verkehrskonferenz Zürich

Persönlich

Beruf: Verkehrsplaner ZFH
Geboren am 22. 09. 1989
Wohnhaft in Zürich-Nord
Vorstand glp 11&12, seit Juni 2013

Smartvote Profil

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Politik ist die Möglichkeit von jedem Einzelnen die Gesellschaft zu verändern.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Die Grünliberalen haben den Mut auch unkonventionelle Ideen voranzutreiben und so moderne Politik zu betreiben, welche scheinbar Gegensätzliches gut kombinieren kann.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Informieren und diskutieren!

Das bedeutet für mich «daheim»

Dort wo mich andere Menschen verstehen, egal ob sie dieselbe Sprache sprechen.

Das ist mein Lieblings-Zitat

"Zeit hat man nur, wenn man sie sich nimmt." (Heinrich Waggerl)

Persönliche Webseite Facebook Twitter
Matthias Wiesmann

Matthias Wiesmann

Gemeinderat der Stadt Zürich, Kreis 6
Vorstandsmitglied Kanton Zürich
Vorstandsmitglied glp 6&10

Persönlich

Wirtschaftshistoriker / lic. phil.
Geboren 1975 in Zürich

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Sachliche Debatten mit dem Willen, Lösungen zu finden. Leidenschaftlich Politisieren mit dem Ziel, die Stadt vorwärtszubringen und nicht die eigene Polit-Karriere. Nicht gegen, sondern für etwas kämpfen.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Die GLP nimmt sich - ohne ideologischen Scheuklappen - zweier Schlüsselthemen der nächsten Jahrzehnte an:
- Nachhaltiger Umgang mit der Natur
- Nachhaltiger Einsatz der knappen Staatsfinanzen

Dafür engagiere ich mich im Leben

Das Prinzip des Miteinanders statt Gegeneinanders sollte wieder ins Zentrum des Handelns rücken.

Zwei Beispiele:
Die Stadt soll der Wirtschaft vorteilhafte Rahmenbedingungen bieten, darf aber auch erwarten, dass die Betriebe zum Beispiel mit der Schaffung von Arbeitsplätzen und verstärktem ökologischem Engagement der Stadt etwas zurückgeben.

Es macht keinen Sinn, den öffentlichen Verkehr und den motorisierten Individualverkehr gegeneinander auszuspielen. Gefragt sind hier vielmehr Ideen, die Vorteile der beiden Verkehrsträger optimal aufeinander abzustimmen (Stichwort: Mobility).

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Neben den fix gebuchten Pensen für Arbeit und Schlaf sind Reisen, Theater spielen, Politik, Zeitung lesen, Sport und Jassen zu nennen.

Das bedeutet für mich «daheim»

Früher Morgen in den Bergen, wenn die ersten Sonnenstrahlen die noch klammen Glieder wärmen und nur das leise Rauschen eines Bachs zu hören ist.
Hektisches Treiben im Züricher Hauptbahnhof, wenn sich riesige Menschenmassen durch die Hallen schieben und trotzdem (fast) alles wie am Schnürchen läuft.

Das ist mein Lieblings-Zitat

"Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie dir an." (Tucholsky)

Das möchte ich noch sagen

Nie den Humor verlieren, auch nicht in der Politik.